Schlagwort-Archive: Romanfigur

Romanfiguren lebhaft beschreiben

Ein Problem, das sich einem jungen Indie-Autor stellt, ist die lebhafte Beschreibung seiner Romanfiguren. Meistens macht man es so ähnlich, wie in dem unteren Text:

Fred gehörte zu den Menschen, die vom Schicksal mit geringer Intelligenz und wenig Gefühl für ihre Umgebung ausgestattet wurden. Er achtete wenig darauf, was seine Worte oder Ansichten bei anderen anrichteten. Im Gegenzug kümmerte es ihn auch wenig, ob seine Mitmenschen seine Meinung überhaupt hören wollten. Noch weniger interessierte es ihn, welche Rückschlüsse auf seinen Charakter von den anderen dadurch gezogen wurde. Romanfiguren lebhaft beschreiben weiterlesen

Facebooktwittergoogle_pluspinterestby feather

Der Charakter Ihrer Romanfigur – Die Vergangenheit

Wie in einem früheren Beitrag erwähnt, sollten Ihre Romanfiguren Gründe für ihr Verhalten haben. Ihre Figuren kommen nicht aus dem Nichts, sie haben eine Vergangenheit. Diese stellt zumeist den zentralen Aufhänger dar, der die weiteren Handlungen Ihrer Figur bestimmt.

Kennen Sie Beispiele? Bei Harry Potter ist es der Mord an seinen Eltern, der ihn in den Gegensatz zu Voldemort treibt. Auch Luke Skywalker hat eine bewegende Vergangenheit und muss sich der Tatsache stellen, dass Lord Vader sein Vater ist. Beide Personen würden anders agieren, hätten sie eine andere Vergangenheit. Erst die erlittenen Traumata machen die Protagonisten einerseits sympathisch – man leidet mit ihnen – andererseits begründet dieser persönliche Hintergrund viele der Taten. Der Charakter Ihrer Romanfigur – Die Vergangenheit weiterlesen

Facebooktwittergoogle_pluspinterestby feather