Schreibwettbewerb Kurzgeschichte bis 15.1.2015

Ich erhielt von der Firma „WirmachenDruck.de“ aus Backnang-Waldrems den Text einer Ausschreibung für einen Kurzgeschichtenwettbewerb, den ich an dieser Stelle weiterleiten möchte.  Vielleicht fühlen sich Leser angesprochen.

Bei der Firma handelt es sich offensichtlich in erster Linie um eine Druckerei, der Kurzgeschichtenwettbewerb ist mehr eine Marketing-Maßnahme als das Werben um Nachwuchsautoren. Das ist jedenfalls mein Eindruck.  Da man aber die geplante Anthologie auch an der Leipziger Buchmesse verteilen will, kann eine Teilnahme zumindest nicht schaden.

Text der Presseveröffentlichung von „WirmachenDruck.de“:

Autoren aufgepasst!

Die Leipziger Buchmesse 2015 ruft

Die Online-Druckerei WIRmachenDRUCK sucht spannende Kurzgeschichten für einen Buchdruck: Krimi, Thriller oder Horror – Hauptsache spooky! Zum zweiten Mal bereits geht der Schreibwettbewerb an den Start. Wer seine Leser gerne so richtig zum Gruseln bringt, ist eingeladen seine selbstgeschriebene Schauergeschichte bis zum 15. Januar 2015 einzusenden.

Die Chance für junge Autoren –

sich einen Namen machen auf der Leipziger Buchmesse!

Die Kurzgeschichten, die unter die Haut gehen, veröffentlicht WIRmachenDRUCK nicht nur online auf der firmeneigenen Homepage und Facebookseite, sondern auch als gedrucktes Buch – denn aus den besten Horror-, Thriller- und Kriminalgeschichten druckt die Online-Druckerei eine Anthologie. Jeder Autor, der Teil dieser Anthologie wird, erhält zum Dank drei Gratisexemplare. Als besonderes Extra wird WIRmachenDRUCK.de die Lektüre auf der nächsten Leipziger Buchmesse verteilen. Damit bietet das renommierte Unternehmen aufstrebenden Autoren eine Möglichkeit, ihren Namen publik zu machen.

Regeln:

  •  Einsendeadresse: marketing@wir-machen-druck.de
  • Es gibt keine Seitenbeschränkung, aber bitte beachten, dass es sich um eine Kurzgeschichte handelt und der Text daher nicht zu lange ist.
  • Bitte nur eine Geschichte pro Person einsenden!
  • Die eingesandten Manuskripte müssen die Originalwerke der Einsender sein.
  • Gerne darf die Geschichte durch ein Bild unterstützt werden. Das Lizenzrecht dafür muss jedoch bei Ihnen liegen.
  • Gewaltverherrlichende, rechtsradikale oder pornografische Inhalte sind ausdrücklich nicht erwünscht und werden nicht zugelassen.
  • Eine Kurzbeschreibung zur Person des Autors beifügen (allgemeine Informationen und evtl. ein kurzes Statement, wie man zum Schreiben gekommen ist).
  • Einsendeschluss ist der 15. Januar 2015.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Hinweis und Teilnahmebedingungen:

  • Für Inhalte wie Text und Bild, die unter die Rechte an geistigem Eigentum (sog. „IP-Inhalte“) fallen, erteilen Sie WIRmachenDRUCK GmbH die folgende Erlaubnis: Sie erteilen WIRmachenDRUCK GmbH eine nicht-exklusive, übertragbare, unterlizenzierbare, gebührenfreie, weltweite Lizenz zur Nutzung jeglicher IP-Inhalte, die Sie auf oder im Zusammenhang mit der Ausschreibung „Horroranthologie“ veröffentlichen („IP-Lizenz“).
  • Die Lizenzrechte für verwendete Texte und Bilder müssen bei Ihnen liegen.
  • Besonders herausragende Geschichten können schon vorab auf Facebook veröffentlicht werden.
  • Das Mindestalter für die Teilnahme an der Aktion beträgt 14 Jahre.
  • Mit der Teilnahme am Wettbewerb akzeptieren Sie die Teilnahmebedingungen.

Weitere Informationen unter diesem Link, der direkt auf die Homepage der Druckerei führt.

Ende der Presseerklärung

Für diejenigen Leser, die sich für Kurzgeschichten interessieren, habe ich folgende kurze Erläuterungen zusammengestellt:

Merkmale einer Kurzgeschichte

  • Geringer Umfang, wie der Name schon sagt
  • Keine oder nur eine sehr kurze Einleitung
  • Ein schneller Einstieg in die Mitte der Handlung
  • Eine konfliktreiche Situation
  • Linearer Storyaufbau, im Regelfall keine Zeitsprünge
  • Maximal zwei bis drei Protagonisten, für mehr ist kein Platz, die Charaktere können nicht ordentlich ausgearbeitet werden
  • Lediglich kurze Beschreibung des Settings (Ort und Zeit)
  • Schnell ansteigende Handlung, Spannungsaufbau
  • Kurzer, aber im Regelfall sehr einschneidender  Ausschnitt aus dem Leben ganz normaler Personen
  • Offener Schluss oder Pointe, überraschende Wendung

Beispiele von Kurzgeschichten namhafter Autoren finden sich unter diesem Link.

 

Facebooktwittergoogle_pluspinterestby feather

Bildquelle

  • Antologie_FB_Chronik843x400: WirmachenDruck.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.